Besinnungswort

alt

Aktuelles
Pfarrbüro geschlossen

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Pfarrbüro ist vom 26.08. bis 30.08.2019 und 05.09. bis 15.09.2019 geschlossen. In DRINGENDEN Fällen nutzen Sie bitte den Anrufbeantworter, dieser wird täglich abgehört.

Ab dem 16.09.2019 sind wir wieder zu den üblichen Öffnungszeiten für Sie da.

 
Information für die bevorstehende St. Jost Wallfahrt

Liebe Brudermeister, liebe Pilgerinnen und Pilger,

leider hat sich auf den bereits versandten Plakaten für die St. Jost Wallfahrt ein Fehler eingeschlichen. Die korrekten Daten für die Wallfahrt 2019 lauten:

 

21. / 22. September 2019

28. / 29. September 2019

05. / 06. Oktober 2019

12. / 13. Oktober 2019 (nicht bis 11.10.!)

 

Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen und freuen uns auf Ihr Kommen!

 

regelmäßige Gottesdienste während der Wallfahrt:

Samstag: 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Quirinus in Langenfeld

Sonntag: 10.15 Uhr Messe in der Kapelle St. Jost, 14.30 Uhr Pilgerandacht in der Kapelle St. Jost (Abgang der Pilger um 13.15 Uhr an der Pfarrkirche Langenfeld)

 

alt

 
Ehrenamtliche gesucht

Für die neue Pfarrei (der Zukunft) Mayen werden engagierte Ehrenamtliche gesucht, die mit Zuversicht und Offenheit Veränderungsprozesse gestalten und begleiten wollen. Hierbei ist sowohl an die ehrenamtliche Mitarbeit im Leitungsteam als auch im neuen Rat der Pfarreien gedacht.

Zu diesem Themenkomplex hat Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg ein Einladungsschreiben zu drei Informationsveranstaltungen verschickt. Sie können das Einladungsschreiben, ein Blatt mit weiteren Informationen sowie den Einladungsflyer hier herunterladen.


Einladungsschreiben des Generalvikars


Informationen zu den Veranstaltungen


Flyer

 
Förderverein Kath. Pfarrkirche St. Valerius zieht Bilanz

alt

 

Der Förderverein wurde am 14.01.2001 gegründet; nimmt man den Vorläuferverein, die Orgelinitiative mit dazu, gehen die Anfänge zurück auf 1995. D.h. in über 20 Jahren haben sich einerseits Personen bereit erklärt, sich für die Beschaffung von Geldmitteln für die Renovierung und Instandhaltung sowie die Ausstattung der Pfarrkirche zu organisieren. Und genau so lange haben Menschen diesen Förderverein unterstützt; als Mitglied, mit kleinen und großen Beträgen, durch den Erlös eines Geburtstages oder wie zuletzt durch von Pf. Richter gewidmete Geldbeträge. Dafür herzlichen Dank!

Damit konnte in den vergangenen Jahren unsere Pfarrkirche „in Schuss“ gehalten werden und so mache Maßnahme zusätzlich durchgeführt werden, die alleine aus Kirchenmitteln nicht finanzierbar gewesen wäre. So auch die kürzlich durchgeführte Erneuerung der Sitzauflagen. Vor einigen Wochen wurden von Mitgliedern des Kirchengemeinderates die alten unansehnlichen Sitzauflagen entfernt und die Holzbänke gereinigt, so dass die neuen Auflagen eingebaut werden konnten. Kosten: 5.262 € - alleine vom Förderverein finanziert- ohne Zuschuss des Bistums. Das letzte Projekt war Erneuerung des Fußbodens in der Sakristei und des Anstriches; Kosten: Rund 4000 €, davon 2600 € durch den Förderverein gefördert.
Wofür machen wir das? Der Vorstand, dem neben Pfarrer Msgr. Schrupp, Werner Bürger, Heribert Hänzgen, Hermann Schmitt, Markus Schmitt, Georg Wagner und Bernd Heimermann (Vorsitzender) angehören, sind der Meinung, dass dieses schöne Gotteshaus, dass über Generationen hinweg Heimstatt für die Gläubigen unserer Pfarrei ist, auch in Zukunft gepflegt und gehegt werden muss. Was durch die neue Pfarreienstruktur genau kommt, wissen wir nicht; was wir an dieser, unserer Kirche schätzen, wissen wir wohl.
Eine gute Nachricht zum Schluss: Der Vorstand des Fördervereins hat seiner kürzlich stattgefundenen Mitgliederversammlung beschlossen, auch in der neuen Pfarreiennstruktur für den Förderverein Pfarrkirche St. Valerius sich zur Verfügung zu stellen und sich für den Erhalt und Pflege einzusetzen. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, sprechen Sie einen der Vorstandsmitglieder an.

Text zum Bild:

Förderverein: v.l.n.r. Werner Bürger, Heribert Hänzgen, Pfarrer Msgr. Josef Schrupp, Bernd Heimermann, Georg Wagner, Hermann Schmitt; es fehlt Markus Schmitt

 

 

 
Gemeinsam hat die Pfarreiengemeinschaft Langenfeld das Fronleichnams-Fest in Wanderath gefeiert

Wieder ist es gelungen, drei Außenaltäre schmuckvoll zu gestalten, an denen Pfarrer Msgr. Schrupp, Diakon Bach und Diakon Nober zelebriert haben. Unter Beteiligung von Messdienern und Lektoren der Pfarreien Langenfeld, Kirchwald und Wanderath wurde bei wunderbarem Wetter, in Begleitung des Kirchenchors "St. Cäcilia" Wanderath sowie des Musikvereins St. Valerius die Prozession durch Wanderath geführt. Besonderer Dank gilt den Junggesellen und Dorfgemeinschaften, die nicht nur mühevoll in der Natur zum "Stroppe" (dem Sammeln von Blüten und Tannennadeln) unterwegs waren, sondern auch an diesem Fronleichnams-Tag schon sehr früh die Altäre geschmückt- und wahre Kunstwerke erschaffen haben. Auch allen Spendern, die in den Dörfern Ihren Beitrag zum Blumenschmuck geleistet haben, gilt ein herzliches Dankeschön!

 

alt

 
Einladung zu Informationsveranstaltungen

Für interessierte Ehrenamtliche an der Mitarbeit im Leitungsteam und im Rate der Pfarrei finden Informationsveranstaltungen statt. Informationen und Termine hierzu finden Sie hier: Mitarbeit Pfarrei der Zukunft

 
Dankeschön Tag für Jugendliche

alt

.

 
Bittprozessionen durch die Fluren

Wie in jedem Jahr ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen, im Mai Bittprozessionen z.B. in der Pfarrei Wanderath von Herresbach nach Döttingen oder von Oberbaar nach Wanderath durchzuführen.

Flur – oder Bittprozessionen haben in der kath. Kirche eine lange Tradition und werden als Dank- und Bittprozession ins Freie gestaltet. Sie gehen zurück auf Papst Mamertus, der dieses Fest im 5. Jhd. wegen Unwetter und Naturkatastrophen eingeführt hat. Ursprünglich hatte es eine agrarische Ausrichtung und war ausschließlich auf die Natur bezogen. Heute beten Christen für vielfältige Anliegen: Für das Wachstum der Früchte auf dem Feld, für Sicherheit auf den Straßen, um Gerechtigkeit und Frieden in der Welt oder für persönliche Anliegen. Es ist einfach wohltuend bei schönem Frühjahrs-Wetter durch die vertrauten Flure zu gehen und gemeinsam zu beten und zu singen. Danken wollen wir dafür den Messdienern, den Organisatoren und schließlich auch den Teilnehmern.

alt

 
Steuerungsgruppe informiert, berät und koordiniert

Der Übergang von den jetzigen Pfarreien in die neue Pfarrei (der Zukunft) ist mit Skepsis und vielen Unsicherheiten und Fragen verbunden. Die Gesamtgröße erschreckt viele Menschen erstmal. Und dennoch ist sie nur als Verwaltungseinheit zu sehen. Kirchliches Leben wird sich – wie jetzt auch – vor Ort abspielen.

Um diesen Übergang in die Pfarrei (der Zukunft) so gut wie möglich zu gestalten, arbeitet seit April 2019 im Dekanat Mayen-Mendig die sogenannte „Steuerungsgruppe“. Dabei steuert sie weniger, als dass sie vielmehr informiert, berät und koordiniert. Sie informiert über die aktuellen Entwicklungen, sie berät Gremien und Gruppen und koordiniert, wie eine Gottesdienstordnung nach dem 01. Januar 2020 vorläufig aussehen kann. Die Steuerungsgruppe ist tätig, bis das neue Leitungsteam am 01. Januar 2020 seine Arbeit aufnehmen wird. Sie besteht aus Ehren- und Hauptamtlichen und Vertretern aller Pfarreiengemeinschaften der zukünftigen Pfarrei.

Weiterlesen...
 
WortGottesFeier in Kirchwald

alt

.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 5

Begrüßung

Monsignore Schrupp

Pfarrer Monsignore

Josef Schrupp

Ein herzlicher Gruß an alle Besucher unserer Homepage.

weiterlesen...

Kontaktdaten

Katholisches Pfarramt
Mayener- Straße 1
56729 Langenfeld

 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

 

Montag:

13 - 15 Uhr

 

Dienstag u. Mittwoch:

10 - 12 Uhr

 

Donnerstag:

10 - 14 Uhr

 

Freitag:

geschlossen

 

 

Telefon:

02655 - 1342

 

Fax:

02655 - 960297

 

E-Mail:

pfarrei-langenfeld@t-online.de

Kirchen und Filialen

 

weiterlesen...